Coronaregeln KW21

Das folgende FAQ stammt von der FT / Julian Schumacher.

Welches Sportangebot konnte in den letzten Wochen bisher in der FT stattfinden?

  • Rehasport
  • Spitzen- und Profisport
  • Sport für Kinder bis inkl 13 Jahre (Max. 20er-Gruppen) im Freien und kontaktarm (kein Vollkontakt-Sport wie z.B. Kampfsport oder Tanzen)
  • Schul- und Hochschulsport
  • Individualsport zu zweit oder mit maximal fünf Personen aus maximal zwei Haushalten (Bspw. Einzeltrainings, Fechten, Badminton etc.)

Welches Sportangebot kann ab dem 17.05.2021 in der FT stattfinden?

Laut der neuen Verordnung können alle oben genannten Sportangebote gemäß §15 der CoronaVO Baden-Württemberg weiterhin stattfinden.

Hinzu kommen Anfänger-Schwimmkurse, die nun durchgeführt werden dürfen.

Erweitert wird dieses Angebot durch die in §21 festgehaltenen Öffnungsschritte. Diese besagen, dass ab dem 17.05.2021 auch folgende Personengruppen trainieren dürfen

  • Personen im Alter von 14 oder älter, die nicht in den oben genannten Kategorien zu verordnen sind (max. 20 Personen) im Freien und kontaktarm (kein Vollkontakt-Sport wie z.B. Kampfsport oder Tanzen)

WICHTIG ist, dass die letztgenannten Personen geimpft (mindestens 14 Tage nach Zweitimpfung (BionTec, Moderna, AstraZeneca) oder Impfung (Johnson & Johnson)), genesen (Nachweis über einen positiven PCR-Test, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate alt ist) oder tagesaktuell getestet (Testzertifikat eines Testzentrums, einer Schule oder eines Arbeitgebers bzw. einer anderen berechtigten Stelle  nicht älter als 24h) sein müssen.

Wie stellt der Verein fest, wer geimpft, genesen oder tagesaktuell getestet ist?

Ab der kommenden Woche werden an allen Eingängen im FT-Sportpark Kontrollpunkte stehen, an denen die oben genannten Nachweise vorgezeigt werden müssen. Mitglieder unter 14 Jahren werden hierbei nicht berücksichtigt. Eine Alterskontrolle möchten wir zunächst nicht durchführen und setzen hier auf vertrauenswürdige und verantwortungsvolle Mitglieder. Wenn wir merken, dass dies ausgenutzt wird, steuern wir ggf. nach.

Bietet der Verein den Mitgliedern eine Möglichkeit, sich vor Ort testen zu lassen?

Bereits seit zwei Wochen hat der Verein eine Kooperation mit dem Testzentrum Waldsee. Bei uns vor Ort können bisher an zwei Vormittagen (Mo und Do 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr) unkompliziert und schnell bis zu 36 Tests (inkl. Zertifikat per Mail) pro Stunde durchgeführt werden. Im Rahmen der Öffnung des Sportangebotes soll dieses Testangebot in der kommenden Woche mindestens auf alle Nachmittage erweitert werden. Zudem sollen zu Stoßzeiten die durchgeführten Tests pro Stunde verdoppelt bzw. verdreifacht werden. Wir sind bezüglich der Machbarkeit dieses Vorhabens bereits mit dem Testzentrum in Kontakt und haben erste positive Signale bekommen. Eine Entscheidung über die genauen Kapazitäten und Öffnungszeiten wird hier voraussichtlich im Laufe des morgigen Tages, spätestens übermorgen, fallen.

Wie viele Bürgertests pro Woche kann ich kostenfrei durchführen?

Die aktuellen Regelungen besagen, dass jede*r Bürger*in der Stadt mindestens einen Test pro Woche durchführen kann und nach Verfügbarkeit auch mehr. Da bisher keine Probleme mit der Verfügbarkeit bestanden, gehen wir derzeit davon aus, dass auch weiterhin mehrere Bürgertests pro Woche pro Person möglich sind. Es besteht also derzeit kein Grund zu befürchten, dass ein zweiter oder dritter Test ggf. kostenpflichtig sind.

Was ist mit Altersklassen, in denen unter- und über- 13 Jährige gemeinsam trainieren?

Innerhalb dieser Gruppen müssen die alle Kinder bis 13 Jahre keinen der genannten Nachweise erbringen, alle 14-jährigen oder Älteren müssen das tun. Die Gruppenbeschränkung liegt unabhängig von Nachweisen und Alter bei 20 Personen.

Wie verhält es sich mit den Trainer*innen der Gruppen und deren Nachweisen einer überstandenen Krankheit, einer Impfung oder eines Tests?

Bei Trainer*innen aller bisher gemäß §15 berechtigten Sportgruppen bestand bis dato keine Testpflicht oder die Pflicht eines Nachweises einer überstandenen Corona-Erkrankung oder Impfung. Diese besteht auch weiterhin nicht.

Trainer*innen von gemischten Gruppen und Trainer*innen aller Gruppen, die gemäß §21 seit gestern trainieren dürfen, müssen einen Nachweis erbringen.

Dürfen Umkleiden und Duschen in Öffnungsschritt 1 geöffnet werden?

Nein.

Wie sehen die weiteren Öffnungsschritte aus?

Fällt die 7-Tages-Inzidenz weiterhin bzw. weist diese eine fallende Tendenz auf, wird nach zwei Wochen (ab dem 31.05.2021) die nächste Öffnungsstufe erreicht, auf die es sich jetzt schon einmal vorzubereiten gilt.

Diese bringt folgende wichtigen Punkte mit sich:

  • Indoor- und Outdoorsport für alle Altersklassen (Outdoor weiterhin maximal 20er-Gruppen | Indoor maximal eine Person pro 20 qm Trainingsfläche (ohne Trainer*in)). Sport nur kontaktarm (kein Vollkontakt-Sport wie z.B. Kampfsport oder Tanzen)
  • Öffnung des Hallenbades unter Berücksichtigung der Quadratmeter-Regelung
  • Öffnung des Gesundheits- und Fitnessstudios unter Berücksichtigung der Quadratmeter-Regelung

Wir gehen derzeit davon aus, dass die Hallenkapazitäten ab diesem Öffnungsschritt ähnlich verteilt und genutzt werden können wie im Sommer letzten Jahres, also nahezu eine Normalbelegung der Hallen und Plätze stattfindet. Bitte melden Sie sich / meldet euch, um diese noch einmal individuell abzustimmen.

Nach weiteren zwei Wochen und bei einer weiterhin sinkenden Tendenz wird dann die Quadratmeter-Regelung auf 10 Quadratmeter pro Person angepasst (ab dem 14. Juni).

Welche Auswirkungen hat es auf den Vereinssport, wenn die 7-Tages-Inzidenz mehr als fünf Tage unter 50 fällt?

Eine 7-Tages-Inzidenz unter 50 hat nach aktuellem Stand keine Auswirkungen auf die im Vereinssport geltenden Regelungen.

Können sich Übungsleiter impfen lassen?

Ja! Über den Fachverband Fußball wurde uns mitgeteilt, dass das Kultusministerium nun festgelegt hat, dass auch Übungsleiter*innen, die im Kinder- und Jugendbereich (aller Sportarten) tätig sind, seit gestern eine so genannte Impfbescheinigung erhalten können. Mit dieser kann versucht werden, einen Termin in einem Testzentrum in der Umgebung zu bekommen, wenn dies beim Hausarzt (noch) nicht möglich ist. Wir bitten alle Abteilungen, uns folgende Daten der interessierten Kinder- und Jugendtrainer gesammelt an schumacher@ft1844-freiburg.de zukommen zu lassen:

  • Name
  • Vorname
  • Anschrift
  • Geburtsdatum

Wir bereiten dann anhand der eingereichten Listen die Bescheinigungen vor, die durch die Übungsleiter*innen bei uns abgeholt werden können. Mit einer solchen Berechtigung kann dann versucht werden, online unter https://www.impfterminservice.de/impftermine einen Termin für eine Impfung zu erhalten.

Was ist derzeit nicht klar definiert wird in den nächsten 1,5 Wochen von uns geklärt?

Nutzung Umkleiden/Duschen in Öffnungsstufe 2:

Hier trifft die Verordnung keine klare Aussage. Wir befinden uns in Abstimmung mit den Behörden bezüglich dieser Frage.

Müssen sich unter 14-jährige in Öffnungsstufe 2 beim Indoor-Sport testen lassen?

Auch hier trifft die Verordnung keine klare Aussage und wir befinden uns in Abstimmung mit den Behörden bezüglich dieser Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.